Menschliche Dinge

(FR 2021; Regie: Yvan Attal)

Schwierige Wahrheitssuche
von Wolfgang Nierlin

Eine Hülle aus Stärke und Ansehen umgibt die Pariser Familie Farel mit Wohlstand und Sicherheit. Schon die Nennung des Namens wirkt wie ein Signal für selbstverständliche Privilegien. In einer Parallelmontage …

Land of Dreams

(USA 2021; Regie: Shoja Azari, Shirin Neshat)

Land der Albträume
von Jürgen Kiontke

Die USA in naher Zukunft: Das Land hat seine Außengrenzen weitestgehend dicht gemacht. Wo die Behörden allerdings alles offen halten wollen, das ist bei denen, die in den Grenzen leben. …

Bis Freitag, Robinson

(FR 2022; Regie: Mitra Farahani)

Existentielle Traurigkeit, unauslöschliche Schönheit
von Wolfgang Nierlin

Die iranische Filmemacherin Mitra Farahani imaginiert einen Dialog zwischen zwei alten, bedeutenden Filmkünstlern, die sich nicht kennen, aber aufgrund ihres hohen Alters eine gemeinsame Vergangenheit teilen. „Ich bin eine Kraft …

Rise up

(D 2022; Regie: Steffen Maurer, Marco Heinig, Luise Burchard)

Plädoyer für Engagement
von Jürgen Kiontke

Kali Akuno kämpft gegen den Rassismus in den USA – und gegen die Vereinzelung und Vereinsamung der Menschen. Zusammen mit seinen Mitstreitern versucht er, in seiner Kommune eine solidarische Ökonomie …

Werner Herzog – Radical Dreamer

(D/USA 2022; Regie: Thomas von Steinaecker)

Visionär des Kinos
von Wolfgang Nierlin

„Ich träume nie“, gesteht Werner Herzog, während er unter dem tiefblauen Himmel Kaliforniens in seinem Auto eine von Palmen gesäumte Straße entlangfährt. Der deutsche Filmemacher, Schriftsteller und Abenteurer empfindet das …

Der Passfälscher

(DE/LU 2022; Regie: Maggie Peren)

Ein Schicksal im Nationalsozialismus
von Jürgen Kiontke

Wir befinden uns im Berlin des Jahres 1942. Der junge jüdische Grafiker Cioma Schönhaus wird von den Nationalsozialisten bedrängt, lässt sich aber nicht so schnell einschüchtern. Weil er einer sogenannten …

Die Schwalben von Kabul

(FR/LU/CH 2017; Regie: Zabou Breitman, Eléa Gobbé-Mévellec)

Mit den Mitteln des inneren Widerstands
von Wolfgang Nierlin

Aus dem Off dringen Straßengeräusche, Verkehrslärm und aufgeregtes Stimmengewirr. Verhüllte Frauen, kleine Marktstände und Ruinen bestimmen das Straßenbild. Vor allem aber sind es die patrouillierenden und marodierenden Banden der Taliban, …

Belleville, belle et rebelle

(FR 2021; Regie: Daniela Abke)

Das Verschwundene bewahren
von Wolfgang Nierlin

„Besser schön und rebellisch als hässlich und langweilig“, lautet der kämpferische Wahlspruch, der Daniela Abkes Dokumentarfilm „Belleville, belle et rebelle“ den Titel gab. Zitiert wird er von der Sängerin Minelle …