Gleichung mit einem Unbekannten

(FR 1980; Regie: Dietrich de Velsa)

Herzschlag des Lebens
von Wolfgang Nierlin

Die gedämpften Taktschläge eines Metronoms begleiten die ersten Bilder dieses fast stummen Films, der eine geheimnisvolle, schwebende Stimmung zwischen Realität und Traum, Erinnerung und Imagination etabliert. Der Herzschlag des Lebens …

We

(FR 2021; Regie: Alice Diop)

Die Ränder des Herzens
von Ricardo Brunn

Ein Auto schlängelt sich auf holprigen Pfaden durch einen Wald irgendwo vor Paris. Die Insassen sind angespannt und halten Ausschau nach etwas, dass sich dem Blick der Zuschauer*innen entzieht. Als …

Markige Sprüche und akademische Actionfilmliebe

Zu Marcos Ewerts und Oliver Nödings Buch "Sauft Benzin, ihr Himmelhunde!"
von Nicolai Bühnemann

In der deutschsprachigen (Film-)Blogosphäre (nicht nur) der 2000er Jahre stellt der dem Actionfilm gewidmete Blog Sauft Benzin, ihr Himmelhunde! einen absoluten Solitär dar. Alles begann 2006 als Oliver Nöding – …

Cosmos

(FR 2015; Regie: Andrzej Żuławski)

Das irrationale Gewicht der Existenz
von Wolfgang Nierlin

Immer gibt es Unterbrechungen und Interruptionen, Eingriffe und Überlagerungen. Was man eben noch zu greifen glaubte, entzieht sich im nächsten Augenblick oder kehrt in veränderter Gestalt wieder. Der Zusammenhang ist …

Make it, break it, sell it, fix it

Ausbesserungsarbeiten im Dienste des Streamings - Über "Zack Snyder's Jusice League"
von Dominique Ott-Despoix

Zweifelsohne ist „Zack Snyder's Justice League“ ein besserer Film, als der 2017 erschienene Flickenteppich. Wohl kaum aber das von vielen Fans verkündete Meisterwerk, das ihnen jahrelang vorenthalten wurde.

Schwarz: Die dunkle Seite der Popkultur

Strahlende Dunkelheit
von Christian Kaiser

1968 ist kein gewöhnliches Jahr, sondern regelrecht eine Chiffre: Das gilt ein wenig auch im Bereich des Horrorfilms, in dem Roman Polanskis „Rosemaries Baby“ (USA 1968, Rosemary’s Baby), George A. …

Im Wandel der Zeit

Zwei Filme über Bolivien am Anfang des 21. Jahrhunderts
von Nicolai Bühnemann

Bernarda: „¿Qué pasa cuando los jailones pierden sus privilegios, pues?“ Carola: „Aparecen otros, rápidamete.“ (Bernarda: „Sag mir, was passiert, wenn die Oberklasse ihre Privilegien verliert?“ Carola: „Es werden schnell andere …

Bei mir zuhause

Weshalb das Private mal politisch war
von Sven Jachmann

„Bei mir zuhause“, der dritte autobiographische Comic der Darmstädter Künstlerin Paulina Stulin, ist ziemlich vieles gleichzeitig: eine Offenlegung ihres eigenen Lebens, vielleicht sogar ein Tagebuch, ein Dokument des Alltags, eine …

Die versteckte Stimme

(FR/IR 2020; Regie: Jafar Panahi)

Die Realität der leeren Leinwand
von Wolfgang Nierlin

Aus politischen Gründen wurden im Jahr 2010 die iranischen Filmemacher Jafar Panahi und Mohammad Rasulof verhaftet und zeitweise inhaftiert oder unter Hausarrest gestellt. Während Panahi mit einem 20-jährigen Berufsverbot belegt …

Alfred Hitchcock – Der Mann aus London

"Das Visuelle ist mein Stil"
von Wolfgang Nierlin

„Du bist nicht mehr der Meister des Suspense, sondern der Regisseur der Angst“, sagt Alma zu ihrem Mann Alfred Hitchcock. Es ist das Jahr 1960 und der Film „Psycho“ versetzt …

Nixen

(DE 2018; Regie: Katinka Narje)

Ablösungsprozesse in Rot und Blau
von Wolfgang Nierlin

„29.9.1995“, sagt die Kinderstimme auf dem Tonband und kündigt einen Liedvortrag von Nene und Ava an, der von ihrer Mutter am Klavier begleitet wird. Später wiederholt sich die Szene: Die …

Ema

(CL 2019; Regie: Pablo Larraín)

Ganz Feuer und Flamme
von Christian Kaiser

Ema. Ein Name, eine Protagonistin, ein Titel. Das war schon bei Pablo Larraíns „Jackie“ (USA, 2016) so, dem US-Debüt des Chilenen, der seine ganze Aufmerksamkeit damals auf eine US-amerikanische Geschichte …