Die Getriebenen

(D 2020; Regie: Stephan Wagner)

Alle sind Opfer
von Marit Hofmann

Niemand mag sie. Keiner will sie haben. Spitzenpolitiker haben in Deutschland einfach keine Lobby. „Die Getriebenen“, frei nach einem Sachbuch von „Welt“-Mann Robin Alexander, will das nun ändern und blickt …

The Sound of Fury. Hollywoods Schwarze Liste

Von roten Faschisten und anderen Feinden
von Sven Jachmann

Hollywoods unrühmlichste Phase war die McCarthy-Ära, in der die Traumfabrik endgültig ihre Unschuld verlor. 1947 begann das „House of Un-American Activities Committee“ – eigentlich gegründet, um kommunistische und faschistische Aktivitäten …

Nicht eine afroamerikanische (Film)Kultur, sondern viele Teil 2

Notizen zu "Black Light", einer dem afroamerikanischen Film des 20. Jahrhunderts gewidmeten Filmreihe im Berliner Kino Arsenal
von Nicolai Bühnemann

Teil 2: „White Dog“ (Sam Fuller, USA 1981)   Die Filmreihe zum Schwarzen Kino im Berliner Kino Arsenal, zu der an dieser Stelle einige Notizen schreiben wollte, musste einige Tage …

Der kleine Maulwurf

(CSHH 1957; Regie: Zdenek Miler)

Scheinbar entrückt
von Jonas Engelmann

Im Jahr 1968 hat der kleine Maulwurf symbolisch die tschechoslowakische Kultur zu Grabe getragen. In der Episode „Der Maulwurf und das Radio“ findet der Protagonist der erfolgreichsten Animationsserie des Landes …

Wenn die Kränkungen überhandnehmen

von Sven Jachmann

„Wie gut, dass wir darüber geredet haben“ – Im Titel des (Lang-)Comicdebüts der Mainzer Illustratorin Julia Bernhard verbirgt sich bereits bittere Ironie, denn in den Gesprächen, die die 25jährige namenlose …

Nicht eine afroamerikanische (Film)Kultur, sondern viele

Notizen zu "Black Light", einer dem afroamerikanischen Film des 20. Jahrhunderts gewidmeten Filmreihe im Berliner Kino Arsenal
von Nicolai Bühnemann

Teil 1: „Sweet Sweetback’s Baad Assss Song“ (Melvin Van Peebles, USA 1971) In seiner Einführung zum Eröffnungsfilm begründet der Kurator der Reihe, Greg de Cuir Jr., ein Mann, dem man …

Wagenknecht

(D 2020; Regie: Sandra Kaudelka)

Ein Mensch wie du und ich
von Thomas Blum

Die „Menschen in diesem unserem Lande“ (Helmut Kohl), sie verlangen erfahrungsgemäß nicht viel, politisch gesehen. Sie wünschen sich, das weiß man, als Vollstrecker ihrer politischen Ansichten einen Durchgreifer, Problemlöser, Macher, …

„Wenn alle Menschen unschuldig wären, dann wäre das ja schön“

Anselm Neft über die endgültige Entscheidung seines Verlags, Woody Allens Memoiren zu veröffentlichen
von Thomas Blum

Einige Schriftsteller haben ihre Unterschrift unter den offenen Protestbrief an den Rowohlt-Verlag zurückgezogen. Im Interview spricht Anselm Neft über die endgültige Entscheidung seines Verlags, Woody Allens Memoiren zu veröffentlichen.

Midway

(USA/CHN 2020; Regie: Roland Emmerich)

Roland, mach mal Krieg! - Warum Emmerich?
von Katrin Hildebrand

Es gibt den letzten Dreck. Und es gibt den letzten Dreck. Der eine Dreck aktiviert Teile des Hirnstammes oder der Amygdala und endet nicht selten mit dem Kopf über der …