12 Tage

(F 2017; Regie: Raymond Depardon)

Der Wille zum Wahn
von Andreas Thomas

„Der Weg vom Menschen zum wahren Menschen führt über den Wahnsinnigen“. Dieses Foucault-Zitat stellt der französische Regisseur Raymond Depardon seinem Dokumentarfilm „12 Tage“ voran. Es ist ein dialektischer, marxistisch geprägter …

Die Kinder der Toten

(Österreich 2018; Regie: Kelly Copper, Pavol Liska)

Kühe und Nazis. Ein Heimathorrorfilm
von Thomas Blum

Kühe, Nazis und Blasmusik. Das Heimatidyll und der Hass auf alles Fremde. Klar, Österreich! Das muss Österreich sein. Schon krass, dieses Land und seine sich mit der NS-Vergangenheit partout nicht …

Wintermärchen

(D 2018; Regie: Jan Bonny)

Ein deutsches Geschwür
von Carsten Happe

Nach all den Spielfilmen und Dokumentationen, nach Fatih Akins „Aus dem Nichts“, dem „Kuaför aus der Keupstraße“ und zahlreichen TV-Features, könnte man den Eindruck gewinnen, der NSU und ähnliche rechtsradikale …

Leave No Trace

(USA 2018; Regie: Debra Granik)

Das Eigene suchen
von Wolfgang Nierlin

Keine Spuren zu hinterlassen, ist wichtig, um nicht entdeckt zu werden. Will (Ben Foster) und seine jugendliche Tochter Tom (Thomasin McKenzie) üben sich von Zeit zu Zeit darin, Spuren zu …

Green Book – Eine besondere Freundschaft

(USA 2018; Regie: Peter Farrelly)

Besonders und besonderer
von Drehli Robnik

Ein Roadmovie geht, läuft, fährt ja meistens vorwärts. Manchmal ist der Weg das Ziel. Bei diesem Roadmovie im rührseligen Comedymodus wies das Ziel den Weg zu seinem Produktionsschema: „Green Book“ …

Climax

(FR 2018; Regie: Gaspar Noé)

Pure Lebendigkeit
von Wolfgang Nierlin

Das Ende steht am Anfang. Eine junge, offensichtlich verletzte Frau schleppt sich durch den Schnee. Sie blutet und schreit. Aus der Vogelperspektive der Kamera wirkt sie allein, verloren, ausgesetzt. Die …

The last movie

(USA 1971; Regie: Dennis Hopper)

Film im Film im Film
von Wolfgang Nierlin

Den Showdown gibt es gleich zu Beginn dieses Films: In einem wilden, wüsten Shootout zwischen nicht identifizierbaren Gegnern wird um des Schießens willen geschossen, bis fast alle Beteiligten tot im …

Glass

(USA 2018; Regie: M. Night Shyamalan)

This Has Always Been a Glass Society: X-Men in Spasmen, End-Wendungen, Trance und Trauer als Trademark
von Drehli Robnik

„The Sixth Sense“, „The Village“, „The Visit“. Retroaktive Thriller, deren Enden alles wenden, ihre jeweilige „Welt“ von Grund auf umdefinieren, uns den Boden unter den Füßen wegziehen. Das sind Trademarks …