Sister my sister

(UK 1994; Regie: Nancy Meckler)

Die Narbe
von Wolfgang Nierlin

Zwei kleine Mädchen, zerzaust und verdreckt, spielen miteinander in einem dunklen, staubigen Verlies. Die ältere der beiden Schwestern beschützt und tröstet die jüngere, besänftigt sie mit einem Schlaflied: „Alle Flüsse …

Kollektiv – Korruption tötet

(RO/LU 2019; Regie: Alexander Nanau)

Mut zu Offenheit und Transparenz
von Wolfgang Nierlin

Am 30. Oktober 2015 spielt die rumänische Metalcore-Band Goodbye to Gravity anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Mantras of War“ ein Release-Konzert im angesagten Bukarester Club Colectiv. Dabei kommt Pyrotechnik …

The woman who ran

(KR 2019; Regie: Hong Sang-soo)

Die Wahrheit in Variationen
von Wolfgang Nierlin

“Wer sich liebt, muss zusammen sein”, sei ihr Mann überzeugt. Gan-hee (Kim Min-hee), die das zu ihrer Gastgeberin sagt, war deshalb seit fünf Jahren noch nie von ihrem Mann getrennt. …

Das Neue Evangelium

(DE/CH/IT 2020; Regie: Milo Rau)

Jesus als Aktivist
von Jürgen Kiontke

Jesus ist schwarz, er ist Feldarbeiter und hat keine Papiere: Für seinen neuen spektakulären Film nimmt sich Milo Rau die Situation afrikanischer Migranten in Italien vor. Und wie es die …

Ar Condicionado

(AO 2020; Regie: Fradique)

Kritische Klimaanlagenkrise
von Dominique Ott-Despoix

Das Leben in der angolanischen Hauptstadt Luanda ist gefährlich: Allerorts lösen sich Klimaanlagen von den Wänden und stürzen mit lebensbedrohlicher Wucht zu Boden. Hinter der Fassade dieser verschrobenen und etwas …

Der Letzte der Ungerechten

(FR/AT 2013; Regie: Claude Lanzmann)

Dinosaurier auf der Autobahn
von Jonas Engelmann

„Der ungehörte Zeuge“ hat Wolf Murmelstein sein Nachwort betitelt, das die Erinnerungen seines Vaters Benjamin Murmelstein an die Internierung seiner Familie in „Eichmanns Vorzeige-Ghetto“ Theresienstadt historisch einordnet. Murmelsteins Version der …

Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit

(DE 2020; Regie: Yulia Lokshina)

Die Sprachlosen der Schlachthäuser
von Wolfgang Nierlin

Aus der Vogelperspektive, in grünes Licht getaucht, sehen wir minutenlang ein junges Schwein, das vergeblich nach einem kleinen Ball an einer Kette schnappt. Es könnte sich um eine Form von …

Und morgen die ganze Welt

(D 2020; Regie: Julia von Heinz)

Ab durch die Mitte
von Jürgen Kiontke

„Mit Mollies und Benzin/Sieht man sie zum Bauzaun zieh’n“ – die Bonner Punk-Band Geistige Verunreinigung setzte in den 80er Jahren einst dem Schwarzen Block, den Autonomen, ein beachtliches akustisches Denkmal. …