Werner Herzog – Radical Dreamer

(D/USA 2022; Regie: Thomas von Steinaecker)

Visionär des Kinos
von Wolfgang Nierlin

„Ich träume nie“, gesteht Werner Herzog, während er unter dem tiefblauen Himmel Kaliforniens in seinem Auto eine von Palmen gesäumte Straße entlangfährt. Der deutsche Filmemacher, Schriftsteller und Abenteurer empfindet das …

Der Passfälscher

(DE/LU 2022; Regie: Maggie Peren)

Ein Schicksal im Nationalsozialismus
von Jürgen Kiontke

Wir befinden uns im Berlin des Jahres 1942. Der junge jüdische Grafiker Cioma Schönhaus wird von den Nationalsozialisten bedrängt, lässt sich aber nicht so schnell einschüchtern. Weil er einer sogenannten …

Die Schwalben von Kabul

(FR/LU/CH 2017; Regie: Zabou Breitman, Eléa Gobbé-Mévellec)

Mit den Mitteln des inneren Widerstands
von Wolfgang Nierlin

Aus dem Off dringen Straßengeräusche, Verkehrslärm und aufgeregtes Stimmengewirr. Verhüllte Frauen, kleine Marktstände und Ruinen bestimmen das Straßenbild. Vor allem aber sind es die patrouillierenden und marodierenden Banden der Taliban, …

Belleville, belle et rebelle

(FR 2021; Regie: Daniela Abke)

Das Verschwundene bewahren
von Wolfgang Nierlin

„Besser schön und rebellisch als hässlich und langweilig“, lautet der kämpferische Wahlspruch, der Daniela Abkes Dokumentarfilm „Belleville, belle et rebelle“ den Titel gab. Zitiert wird er von der Sängerin Minelle …

Horizont

(FR 2021; Regie: Emilie Carpentier)

Widerstand wird wieder hip
von Marit Hofmann

„La pollution – c’est nous!“, krähen die aufgedrehte Adja und ihre Party-Queens, als sie in einen Stau geraten, weil Umweltaktivist*innen die Straße blockieren. „Wir sind die Umweltverschmutzung!“ Auf die Instagram-affinen, …

Rimini

(AT/FR/DE 2022; Regie: Ulrich Seidl)

Das Leben als Kneipp-Tour
von Wolfgang Nierlin

Frontal und aus der Distanz aufgenommen, blicken wir auf eine Gruppe alter Menschen, die, in gerader Linie aufgereiht, auf ihren Rollstühlen oder hinter ihren Rollatoren sitzen und mit gebrechlichen Stimmen …

Aşk, Mark ve Ölüm – Liebe, D-Mark und Tod

(D 2022; Regie: Cem Kaya)

Popgeschichte
von Jürgen Kiontke

Als in den 1960er Jahren die ersten sogenannten Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland kamen, brachten sie im Gepäck ihre Musik mit. Aus der traditionellen Ausrichtung wurde schnell ein Pop-Phänomen, …

Peter von Kant

(FR 2022; Regie: François Ozon)

Hoffnungslos liebeskrank
von Wolfgang Nierlin

Köln 1972. Hinter einer breiten Fensterfront wird ein schwerer, roter Vorhang aufgezogen. Wie im Theater fällt der Blick auf eine Bühne, die aus einem geräumigen Wohnatelier besteht und mit flauschigen …