filme 0-9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z     

dvds

677 dvd-kritiken

Slow West (GB / NZ 2015; John Maclean)

Wolfgang Nierlin: Arbeit am Mythos

Taxi Teheran (IR 2015; Jafar Panahi)

Manfred Riepe: Ein Exilfilm aus dem eigenen Land

Heil (D 2015; Dietrich Brüggemann)

Manfred Riepe: Nicht aus einem Guss

Señor Kaplan (UY 2014; Álvaro Brechner)

Wolfgang Nierlin: Auf dem Sprungbrett des Lebens

Interstellar (USA / GB 2014; Christopher Nolan)

Ricardo Brunn: Erzählen in geschichtsloser Zeit

Escobar: Paradise Lost (F / S / B / PAN 2014; Andrea di Stefano)

Sven Pötting: Im Reich des Bösen

Heil (D 2015; Dietrich Brüggemann)

Jürgen Kiontke: Klatscht die Nazis, klopft die Schenkel

It Follows (USA 2014; David Robert Mitchell)

Nicolai Bühnemann: Lost in Time and Genre

Am grünen Rand der Welt (GB / USA 2015; Thomas Vinterberg)

Manfred Riepe: Widerspenstige Zähmung

Ich seh, Ich seh (AT 2014; Severin Fiala, Veronika Franz)

Drehli Robnik: The Family Trap(p)

Mädchen mit Gewalt (BRD 1969; Roger Fritz)

Nicolai Bühnemann: Das Kiesgrubenpatriarchat

Slow West (GB / NZ 2015; John Maclean)

Nicolai Bühnemann: Entlarvung einer Jungsphantasie

Die Lügen der Sieger (D / F 2014; Christoph Hochhäusler)

Andreas Busche: "Das ist die Presse, Baby"

Die Lügen der Sieger (D / F 2014; Christoph Hochhäusler)

Nicolai Bühnemann: Wahrheitssuche und Lügenmaschinerie

Kafkas Der Bau (D 2014; Jochen Alexander Freydank)

Manfred Riepe: Die Architektur des Zwangs

Cousin Cousine (F 1975; Jean-Charles Tacchella)

Wolfgang Nierlin: Nonkonformistische Liebesutopie

Jurassic World (USA 2015; Colin Trevorrow)

Drehli Robnik: Kräftiges Gebiss, wackliges Bündnis

Victoria (D 2015; Sebastian Schipper)

Wolfgang Nierlin: Absolute Dilettanten

Was heißt hier Ende? Der Filmkritiker Michael Althen (D 2015; Dominik Graf)

Ulrich Kriest: Those were the Days of Wine and Roses

Die Besteigung des Chimborazo (BRD / DDR 1989; Rainer Simon)

Wolfgang Nierlin: Ein Horizont ohne Grenzen

Im Labyrinth des Schweigens (D 2014; Giulio Ricciarelli)

Ricardo Brunn: Knallgrünes Auschwitz

Lost River (USA 2014; Ryan Gosling)

Tim Lindemann: Grand Guignol meets Wonderland

Die Moskauer Prozesse (D 2013; Milo Rau)

Ilija Matusko: Kunstmacher und Kunstzerstörer

Das Zimmermädchen Lynn (D 2014; Ingo Haeb)

Manfred Riepe: Aus Liebe zum Schmutz

Cobain: Montage of Heck (USA 2015; Brett Morgen)

Wolfgang Nierlin: Lieder aus der Hölle

Melodys Baby (B / F / LU 2014; Bernard Bellefroid)

Wolfgang Nierlin: Stark verletzlich

Hedi Schneider steckt fest (D 2015; Sonja Heiss)

Manfred Riepe: Angst hat kein Gesicht

Leviathan (RU 2014; Andrey Zvyagintsev)

Wolfgang Nierlin: Das hässliche Gesicht der Macht

Eden (F 2014; Mia Hansen-Løve)

Wolfgang Nierlin: Lost in Music

Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern (D / AT / CH 2015; Stina Werenfels)

Nicolai Bühnemann: Sexuelles Erwachen mit Behinderungen

Eden (F 2014; Mia Hansen-Løve)

Tim Lindemann: Keine Kohle, aber gute Laune

Ex Machina (GB 2015; Alex Garland)

Drehli Robnik: Gut gebaut: Bube, Boss, Beton, Robot

Big Eyes (USA 2014; Tim Burton)

Wolfgang Nierlin: Dekors mit Kulleraugen

Eine neue Freundin (F 2014; François Ozon)

Wolfgang Nierlin: Ich bin Frau

Tod den Hippies!! Es lebe der Punk! (D 2015; Oskar Roehler)

Andreas Thomas: Zurück zu No Future

Das blaue Zimmer (F 2014; Mathieu Amalric)

Wolfgang Nierlin: Ästhetisches Vexierspiel

3 Herzen (F 2014; Benoît Jacquot)

Wolfgang Nierlin: Liebeskranke Implosionen

Five Ways to Dario (D / AR / MEX 2010; Dario Aguirre)

Sven Pötting: Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu!

Broadway Therapy (USA 2014; Peter Bogdanovich)

Daniel Bickermann: Es war einmal vor langer Zeit in Hollywood

Die langen hellen Tage (GE / F / D 2013; Nana Ekvtimishvili, Simon Groß)

Wolfgang Nierlin: Grau und luftig

Heute bin ich Samba (F 2014; Olivier Nakache, Eric Toledano)

Jürgen Kiontke: Wo ist Schweiger?

A Most Violent Year (USA 2014; J.C. Chandor)

Ulrich Kriest: Über den Prozess der Zivilisation

Kingsman: The Secret Service (USA / GB 2014; Matthew Vaughn)

Drehli Robnik: Weltrettungsmarkenpflege mittels Snobtopjob

Focus (USA 2015; Glenn Ficarra, John Requa)

Nicolai Bühnemann: Diebe und Liebe

Als wir träumten (D 2015; Andreas Dresen)

Wolfgang Nierlin: Ekstasen der Jugend

Still Alice - Mein Leben ohne Gestern (USA 2014; Richard Glatzer, Wash Westmoreland)

Wolfgang Nierlin: Die Kunst des Verlierens lernen

Blue Ruin (USA / F 2013; Jeremy Saulnier)

Wolfgang Nierlin: Gewaltspirale

Altman (KAN 2014; Ron Mann)

Ulrich Kriest: Meister der Ambivalenz

Wiedersehen mit Brundibar (D 2014; Douglas Wolfsperger)

Wolfgang Nierlin: Für eine lebendige Erinnerungskultur

Lifelong - Hayatboyu (D /NL / TR 2013; Asli Özge)

Wolfgang Nierlin: Eheliches Versteckspiel

Inherent Vice - Natürliche Mängel (USA 2014; Paul Thomas Anderson)

Ulrich Kriest: California Über Alles!

The Interview (USA 2014; Evan Goldberg, Seth Rogen)

Marit Hofmann: Analität des Bösen

Citizenfour (USA / D 2014; Laura Poitras)

Ricardo Brunn: The Matrix is everywhere

Lone Wolf and Cub (J 1972; Kenji Misumi, Buichi Saito, Yoshiyuki Kuroda)

Lukas Schmutzer: Ogami, der Auftragsmörder

Missverstanden (I / F 2014; Asia Argento)

Nicolai Bühnemann: Ein dysfunktionaler Familienroman

Kaptn Oskar (D 2012; Tom Lass)

Wolfgang Nierlin: Wie freie Vögelchen

Von Menschen und Pferden (IS / D 2013; Benedikt Erlingsson)

Carsten Moll: Zaumzeug und Liebesdinge

Missverstanden (I / F 2014; Asia Argento)

Tim Lindemann: Kunterbunte Katastrophen

The Gambler (USA 2014; Rupert Wyatt)

Nicolai Bühnemann: Das Glück als Glückssache

Der Fan (BRD 1982; Eckhart Schmidt)

Nicolai Bühnemann: Starkult und Kannibalismus

Ich will mich nicht künstlich aufregen (D 2014; Max Linz)

Nicolai Bühnemann: Finanzierungsprobleme und theoretischer Überhang

Exodus: Götter und Könige (GB / USA 2014; Ridley Scott)

Drehli Robnik: Bale mit Bart und ein Bub als Gott im Plagenpanorama

Die Wolken von Sils Maria (F / CH / D 2014; Olivier Assayas)

Ulrich Kriest: Die Zeit macht nur vor dem Teufel halt

Winterschlaf (TR / F / D 2014; Nuri Bilge Ceylan)

Ilija Matusko: Im Käfig der Sprache

Foxcatcher (USA 2014; Bennett Miller)

Nicolai Bühnemann: Erfolgreiche Verlierer

Geron (CA / F 2013; Bruce LaBruce)

Jürgen Kiontke: Kein Sex, keine Erwartungen

Mr. Turner - Meister des Lichts (GB 2014; Mike Leigh)

Wolfgang Nierlin: Ineinander fließend

Wir waren Könige (D 2014; Philipp Leinemann)

Ulrich Kriest: "Na, wegen dir sitzen wir doch in dieser Scheiße!"

Die Wolken von Sils Maria (F / CH / D 2014; Olivier Assayas)

Nicolai Bühnemann: Vielfältige Maskierungen

Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach (SE 2014; Roy Andersson)

Janis El-Bira: Existentialismus, gut abgehangen

Im Labyrinth des Schweigens (D 2014; Giulio Ricciarelli)

Dietrich Kuhlbrodt: Enkel von heute

Im Labyrinth des Schweigens (D 2014; Giulio Ricciarelli)

Ulrich Kriest: Lernprozesse mit glücklichem Ausgang

Interstellar (USA / GB 2014; Christopher Nolan)

Lukas Schmutzer: Fuck Gravity

Zwei Tage, eine Nacht (B / F / I 2014; Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne)

Andreas Thomas: Nochmal das bereits Angerissene ...

Der Anständige (D / ISR / AT 2014; Vanessa Lapa)

Drehli Robnik: Porträt des Reichsführers als darmkranker Gatte und Papa

Hin und weg (D 2014; Christian Zübert)

Wolfgang Nierlin: Abschied in Ostende

The Cut (D 2014; Fatih Akin)

Ulrich Kriest: On the Road

Hin und weg (D 2014; Christian Zübert)

Lukas Schmutzer: Hoffnungslos, aber nicht ernst

20.000 Days on Earth (GB 2014; Iain Forsyth, Jane Pollard)

Ilija Matusko: Krumme Versionen seiner selbst

5 Zimmer Küche Sarg (USA 2014; Jemaine Clement, Taika Waititi)

Nicolai Bühnemann: Reality-Soap mit Biss

Grace of Monaco (F / B / USA / IT 2013; Olivier Dahan)

Carsten Happe: Der schöne Schein

Under The Skin (GB 2013; Jonathan Glazer)

Wolfgang Nierlin: Dunkles Fleisch, leere Hüllen

Phoenix (D 2014; Christian Petzold)

Ulrich Kriest: Speak low when you speak, love

Borgman (NL 2013; Alex van Warmerdam)

Tim Lindemann: Der Gast, ein böser Zauberer

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (USA 2014; Marc Webb)

Nicolai Bühnemann: Uhrwerke und alte Freunde

Bilderwelten vom Großen Krieg 1914-1918 (D 2014; Alexander Kluge, Heinz Bütler)

Lukas Schmutzer: Papiertiger des Kriegs

Maps to the Stars (CAN / USA / F / D 2014; David Cronenberg)

Ulrich Kriest: Big Trouble in der Lindenstraße

Erlöse uns von dem Bösen (USA 2014; Scott Derrickson)

Drehli Robnik: Padre Masters Satanas as Bana Goes Bananas

Diplomatie (D / F 2014; Volker Schlöndorff)

Ulrich Kriest: "Wir müssen reden ..."

Like Father, Like Son (J 2013; Hirokazu Kore-eda)

Tim Lindemann: Verführung zur Selbstaufgabe

Wolfskinder (D 2013; Rick Ostermann)

Ulrich Kriest: Durchs wilde Ostpreußen

Die langen hellen Tage (GE / F / D 2013; Nana Ekvtimishvili, Simon Groß)

Nicolai Bühnemann: Brot und Kriege

The Salvation (DK / GB / RSA 2014; Kristian Levring)

Carsten Happe: Danish Dynamite

Madame Mallory und der Duft von Curry (USA 2014; Lasse Hallström)

Ulrich Kriest: Variationen vom Leipziger Allerlei mit Garam Marsala

Night Moves (USA 2013; Kelly Reichardt)

Andreas Thomas: Wettlauf gegen die Zeitbombe

I Origins - Im Auge des Ursprungs (USA 2014; Mike Cahill)

Carsten Happe: Augenschmaus

Volker Koepp - Landschaften und Porträts. 1970-1987 (DDR 1979; Volker Koepp)

Wolfgang Nierlin: Segellos in der Strömung

Kofelgschroa. Frei. Sein. Wollen. (D 2014; Barbara Weber)

Nicolai Bühnemann: Bayerische Wurstigkeit und ein Hauch von Punk

Wir sind die Neuen (D 2014; Ralf Westhoff)

Wolfgang Nierlin: Man muss tanzen!

Monsieur Claude und seine Töchter (F 2014; Philippe de Chauveron)

Lukas Schmutzer: Du glückliches Frankreich, heirate!
im kino:aktuelldemnächst
kinostart: 09.03.2017

Kong: Skull Island

(USA 2017; Jordan Vogt-Roberts)
Nicht King, nicht Fleisch, aber viel Fell, viel Hass und Ping Pong von Drehli Robnik

Moonlight

(USA 2016; Barry Jenkins)
Keine Kompromisse von Marit Hofmann
kinostart: 02.03.2017

Certain Women

(US 2016; Kelly Reichardt)
Äußere Ferne, innere Verlassenheit von Wolfgang Nierlin

Der junge Karl Marx

(FR, DE,BE 2016; Raoul Peck)
Glück des Aufbegehrens von Wolfgang Nierlin

Der junge Karl Marx

(FR, DE, BE 2016; Raoul Peck)
Was macht der Finger in der Webmaschine? von Jürgen Kiontke

Logan

(USA 2017; James Mangold)
Alte Männer danken ab - Re-/Generationswechsel im Popkultur-Refugium von David Auer
kinostart: 23.02.2017

A Cure for Wellness

(USA, D 2017; Gore Verbinski)
Gore dreht auf - und Aale zittern von Drehli Robnik

Boston

(USA 2016; Peter Berg)
Armes Amerika! Tod, Cops, Trost, Lob, Stolz - Boston (eine rechtspopulistische Actionperle) von Drehli Robnik
kinostart: 16.02.2017

Elle

(FR, DE, BE 2016; Paul Verhoeven)
Angstlust von Wolfgang Nierlin

Elle

(FRK, D, BE 2016; Paul Verhoeven)
Katzen, Menschen, Vergewaltigungen von Nicolai Bühnemann

T2 Trainspotting

(GB 2017; Danny Boyle)
Booooooooooy von Ricardo Brunn
kinostart: 09.02.2017

Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

(USA 2017; James Foley)
Shades of Verwertung von Jürgen Kiontke

The LEGO Batman Movie

(USA/DK 2017; Chris McKay)
Zusammen ist man weniger allein, oder: Brothers in Crime von David Auer
kinostart: 02.02.2017

The Salesman

(IR, FR 2016; Asghar Farhadi)
Der schuldige Mensch von Wolfgang Nierlin
auf dvd:aktuelldemnächst

kurzkritiken

The Ides of March - Tage des Verrats

(USA 2011; George Clooney)

Politische Archetypen

von Andreas Busche

9 Songs

(GB 2004; Michael Winterbottom)

Sex. Sex. Sex.

von Dietrich Kuhlbrodt

America's Sweethearts

(USA 2001; Joe Roth)

Satire als Flaschenkorken

von Marit Hofmann

ältere filme

King Kong

(USA, NZ 2005; Peter Jackson)

König - Dame - Turm

von Drehli Robnik

Chuckys Baby

(USA, RO, GB 2004; Don Mancini)

Glenda / Glen und der Rest der Bande

von Nicolai Bühnemann

Big Bad Man

(USA 1989; Carl Schenkel)

Tiefenentspannt durch Jamaika

von Nicolai Bühnemann

bücher

Wim Wenders: Die Pixel des Paul Cézanne und andere Blicke auf Künstler

Filmemacher Wim Wenders wird siebzig und veröffentlicht eine neue Textsammlung

von Wolfgang Nierlin

Matthias Wannhoff: Unmögliche Lektüren. Zur Rolle der Medientechnik in den Filmen Michael Hanekes

Denken wie Film

von Lukas Schmutzer

Robert Warshow: Die unmittelbare Erfahrung

Warshow ist im Kino

von Sven Jachmann

interviews

"Es ist schwerer geworden die inneren Konflikte der Menschen abzubilden"

Ein Gespräch mit dem Dokumentarfilmregisseur Andreas Voigt

von Ricardo Brunn

"Der europäische Film ist online nicht sichtbar"

Dr. Christian Bräuer, Geschäftsführer der Yorck-Kino GmbH, im Gespräch über den deutschen Kinomarkt

von Ricardo Brunn

"Extreme Charaktere in einem extremen Raum"

Im Gespräch mit Nikias Chryssos über seinen Film "Der Bunker"

von Wolfgang Nierlin

texte

Die besten Filme des Jahres 2016

And the winners are...

Arschgesichter, Disneykinder und poetische Überschüsse - Die Filme von Brian Yuzna und Stuart Gordon

Ein Dossier, sechs Verbeugungen

Tief im Westen tanzt der Kongress

Notizen zu Film & Musik

von Ulrich Kriest

comics

Wiedersehen mit einem Klassiker

Will Eisners Comic-Monument "Ein Vertrag mit Gott"

von Sven Jachmann

Der Blick im Rückspiegel

Zum Comic "Ein diabolischer Sommer"

von Johannes Binotto

Volltreffer

Walter Hills Graphic Novel "Querschläger"

von Johannes Binotto

kolumne

Angewandte Filmkritik

Episoden 1-13

von Jürgen Kiontke

Magische Momente #31

The Night of the Hunter (Die Nacht des Jägers)

von Klaus Kreimeier

Magische Momente #30

Im Juli

von Klaus Kreimeier

neuste kommentare

Ricardo Brunn schrieb am 24.3.2017 zu Affenkönig

Hallo Tom, danke für deinen Kommentar, aber was genau ist damit gemeint? Wie verhält sich das zur Kritik von Julia Olbrich?

Tom schrieb am 20.3.2017 zu Affenkönig

Man sieht den Schauspieler Hans Jochen Wagner zum Aufzug stürmen, nachdem er Sex auf dem Küchentisch hatte. Dabei sieht man, dass er eine Erektion hatte! Wenn der Aufzug dann oben ist, ist sein Penis wieder sch...

Ricardo Brunn schrieb am 28.2.2017 zu La La Land

Ja, das mit den Sternen ist immer so eine Sache. Ich versuche im Text häufig nur einzelne Aspekte aufzugreifen, die die Sterneanzahl darunter dann nicht zwingend reflektiert. Manchmal ist der Film insgesamt nicht ge...