filme 0-9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z     

Alpen

(Griechenland 2011; Regie: Giorgos Lanthimos)

Eindringen in den Familienleib

foto: © rapid eye movies
"Du bist noch nicht bereit für Pop", verfügt der strenge Tanzlehrer im Kommandoton gegenüber seiner gehorsamen Schülerin. Die grazile Sport-Gymnastin (Ariane Labed) versucht sich in der Eröffnungsszene des Films an einer Choreographie zu Carl Orffs "Carmina Burana", möchte aber viel lieber zu Popmusik tanzen. Ihr unzufriedener Trainer (Johnny Vekris) bleibt aber gnadenlos unnachgiebig, droht der eingeschüchterten Tänzerin sogar mit brutaler Gewalt. Wie schon in "Dogtooth" analysiert der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos auch in seinem neuen Film "Alpen" (Alpeis) hierarchische Machtverhältnisse und gewalttätige Abhängigkeitsbeziehungen. In absurd erscheinenden Arrangements und grotesken Handlungen skizziert er dabei eine parabolische Ordnung, deren bedrohliche innere Spannung zur Implosion neigt und sich mit einer Art gefährlichem Humor immer wieder in unvermittelten Schocks entlädt. Dabei ist "Alpen" völlig undramatisch, geradezu indirekt erzählt, was sich vor allem in Schärfenverlagerungen, angeschnittenen Bildern und vielen Rückenansichten ausdrückt.

Auch in seinem Handlungskern, einer verrückten Versuchsanordnung aus absurdem Theater und Sciencefiction, dekliniert Lanthimos mit Ironie und doppeldeutigen Dialogen die destruktiven Spielregeln der Macht. So straft Mont Blanc (Aris Servetalis), Anführer einer Gruppe, die sich Alpen nennt, Ungehorsam und abweichendes Verhalten mit sadistischer Gewalt und Ausschluss. In den penibel recherchierten und geplanten Einsätzen betreut der Geheimbund die Angehörigen von Verstorbenen, indem seine Mitglieder deren frühere Rollen als Ehefrau, Tochter oder Freundin einnehmen und nachspielen, um den Verlust des geliebten Menschen zu mildern. In der theatralischen Wiederholung von Gesten, Sätzen und Handlungen wird dabei die Erinnerung beschworen und die verlorene Vergangenheit konserviert. Die Inszenierung eines falschen Lebens im richtigen funktioniert insofern fast wie ein Hollywoodfilm; nicht umsonst bilden die Namen populärer Filmstars, als wären sie Platzhalter von Träumen, den Subtext des Films.

So ist es die Sehnsucht nach Nähe und Geborgenheit, die das in mehrfacher Hinsicht abweichende Verhalten der Krankenschwester mit dem Decknamen Monte Rosa (Aggeliki Papoulia) motivieren. Diese spielt zum Einen die immer deutlicher sexuell konnotierten Rollen einer Ladenbesitzer-Gattin sowie einer Frau, die mit einer Blinden befreundet ist; zum anderen aber übernimmt sie auf eigene Rechnung die Rolle eines 16-jährigen Mädchens, das bei einem Unfall tödlich verunglückt ist und vermischt dabei die Ebene des Rollenspiels mit ihrem Privatleben. Monte Rosa lebt noch mit ihrem Vater zusammen, was Yorgos Lanthimos nutzt, um mit unterkühltem Blick von einem ungestillten Liebesverlangen in einer Vater-Tochter-Beziehung zu erzählen. Dafür pervertiert er nicht nur die Struktur des Inzests, sondern er inszeniert darüber hinaus das hilflose Begehren der traurigen Heldin als aggressives Eindringen in den Familienleib. Der Tyrann straft das mit sadistischer Gewalt. Ob sich darin auch gesellschaftliche Machtverhältnisse spiegeln, lässt der Film offen. In der Rahmenhandlung - gerade hat die Gymnastin zum Instrumental der bekannten Melodie "Popcorn" getanzt - lässt Lanthimos die Schülerin zu ihrem väterlichen Lehrer über dessen fragwürdigen Erziehungserfolg jedenfalls sagen: "Du bist der beste Trainer der Welt."

Wolfgang Nierlin

Benotung des Films: (8/10)


Alpen
OT: Alpeis
Griechenland 2011 - 93 min.
Regie: Giorgos Lanthimos - Drehbuch: Efthimis Filippou, Yorgos Lanthimos - Produktion: Yorgos Lanthimos, Athina Rachel Tsangari - Kamera: Christos Voudouris - Schnitt: Yorgos Mavropsaridis - Verleih: Rapid Eye Movies - FSK: ab 12 Jahre - Besetzung: Aggeliki Papoulia, Aris Servetalis, Johnny Vekris, Ariane Labed, Stavros Psyllakis, Efthymis Filippou, Eftihia Stefanidou
Kinostart (D): 14.06.2012
Weitere Informationen: O.m.d.U.

IMDB-Link: http://www.imdb.com/title/tt1859446/
Pressespiegel auf filmz.de: http://www.filmz.de/film_2012/alpen/links.htm

Artikel teilen:          


Kommentare


Einträge: 0
im kino:aktuelldemnächst
kinostart: 28.08.2014

Can A Song Save Your Life?

(USA 2014; John Carney)
Verlorene Sterne von Wolfgang Nierlin

Diplomatie

(D / F 2014; Volker Schlöndorff)
"Wir müssen reden ..." von Ulrich Kriest

Wolfskinder

(D 2013; Rick Ostermann)
Durchs wilde Ostpreußen von Ulrich Kriest
kinostart: 21.08.2014

Die langen hellen Tage

(GE / F / D 2013; Nana Ekvtimishvili, Simon Groß)
Brot und Kriege von Nicolai Bühnemann

Madame Mallory und der Duft von Curry

(USA 2014; Lasse Hallström)
Variationen vom Leipziger Allerlei mit Garam Marsala von Ulrich Kriest

Sag nicht, wer du bist!

(F / CA 2013; Xavier Dolan)
Lügen oder leben? von Ulrich Kriest

When Animals Dream

(DK 2014; Jonas Alexander Arnby)
Das Fremde in mir von Carsten Happe
kinostart: 14.08.2014

Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste

(D 2013; Isabell Suba)
Neues vom Nachwux von Ulrich Kriest

Night Moves

(USA 2013; Kelly Reichardt)
Wettlauf gegen die Zeitbombe von Andreas Thomas
kinostart: 07.08.2014

Kofelgschroa. Frei. Sein. Wollen.

(D 2014; Barbara Weber)
Bayerische Wurstigkeit und ein Hauch von Punk von Nicolai Bühnemann
kinostart: 31.07.2014

Die Innere Zone

(D / CH 2014; Fosco Dubini)
Äußerungen des Inneren von Dietrich Kuhlbrodt
kinostart: 24.07.2014

Drachenzähmen leicht gemacht 2

(USA 2014; Dean DeBlois)
Krieg und Fliegen von Lukas Schmutzer

Monsieur Claude und seine Töchter

(F 2014; Philippe de Chauveron)
Du glückliches Frankreich, heirate! von Lukas Schmutzer
kinostart: 17.07.2014

Der große Kanton

(CH 2013; Viktor Giacobbo)
Der etwas andere Humor von Wolfgang Nierlin

Wie der Wind sich hebt

(J 2013; Hayao Miyazaki)
Gaben des Windes von Lukas Schmutzer

Wir sind die Neuen

(D 2014; Ralf Westhoff)
Man muss tanzen! von Wolfgang Nierlin
kinostart: 10.07.2014

Der wundersame Katzenfisch

(MX 2013; Claudia Sainte-Luce)
Stiche und Scherben von Carsten Moll

Die Karte meiner Träume

(F / USA 2013; Jean-Pierre Jeunet)
Der neue Leonardo von Wolfgang Nierlin

Mistaken for Strangers

(USA 2013; Tom Berninger)
Des Unwiderspenstigen Zähmung von Carsten Moll
auf dvd:aktuelldemnächst
bluray-start: 28.08.2014dvd-start: 28.08.2014

Transcendence

(USA / GB 2014; Wally Pfister)
Transzendenz und Elektroschrott von Nicolai Bühnemann
bluray-start: 22.08.2014dvd-start: 22.08.2014

Monuments Men - Ungewöhnliche Helden

(USA 2014; George Clooney)
Abschied vom Trauma: Raubkunstklamauk, Good Germans und Männer, die auf Bilder starren von Drehli Robnik

Monuments Men - Ungewöhnliche Helden

(USA 2014; George Clooney)
Terz, sentimental von Ulrich Kriest
dvd-start: 22.08.2014

Nordstrand

(D 2013; Florian Eichinger)
Spröder werden von Ulrich Kriest

Viva la Libertà

(I 2013; Roberto Andò)
Überraschend nachdenklich von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 07.08.2014dvd-start: 07.08.2014

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

(SW 2013; Felix Herngren)
Achselzuckend Atombomben zünden von Carsten Moll
dvd-start: 01.08.2014

Hitlerkantate

(D 2005; Jutta Brückner)
Blut und Hoden von Andreas Thomas
dvd-start: 25.07.2014

Das merkwürdige Kätzchen

(D 2013; Ramon Zürcher)
Rrrrrrrrrrrrrrr ... von Ricardo Brunn
dvd-start: 18.07.2014

Tore tanzt

(D 2013; Katrin Gebbe)
Tore tumbt von Andreas Thomas
bluray-start: 10.07.2014dvd-start: 10.07.2014

Das Mädchen und der Künstler

(ESP 2012; Fernando Trueba)
Skulptur der Trauer von Wolfgang Nierlin
dvd-start: 10.07.2014

Roland Klick Filme - DVD Collection

(D 2014; Roland Klick)
Schillernde Außenseiterfilme von Nicolai Bühnemann
bluray-start: 04.07.2014dvd-start: 04.07.2014

Only Lovers Left Alive

(D / USA / GB / F / CY 2013; Jim Jarmusch)
Alles dreht sich im Kreis von Dietrich Kuhlbrodt

Only Lovers Left Alive

(D / USA / GB / F / CY 2013; Jim Jarmusch)
Zeitgenossen der Menschheitsgeschichte von Wolfgang Nierlin
dvd-start: 26.06.2014

Die Frau, die sich traut

(D 2013; Marc Rensing)
Krankheit als Chance zur Selbstoptimierung von Ulrich Kriest
dvd-start: 20.06.2014

Tanta agua - Nichts als Regen

(UY / MX / NL / D 2012; Ana Guevara, Leticia Jorge)
Baden verboten von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 13.06.2014dvd-start: 13.06.2014

Der Kongress

(USA 2013; Ari Folman)
Glückszeug von Dietrich Kuhlbrodt

bücher

Georg Seeßlen: Lars von Trier goes Porno

Kollision der Systeme

von Nicolai Bühnemann

Daniela Sannwald: Lost in the Sixties. Über Mad Men

It′s a Mad, Mad, Mad (Men′s) World

von Harald Steinwender

Michael Flintrop / Marcus Stiglegger (Hg.): Dario Argento. Anatomie der Angst

The killing camera

von Sven Jachmann

interviews

"Ich glaube fundamental an genau gestellte Fragen. Sie sind die eigentliche, tiefe Bedeutung des Erzählens, ja, von Kunst überhaupt."

Ein Gespräch mit Götz Spielmann aus Anlass seines neuen Films "Oktober November"

von Ulrich Kriest

"Warum erzählen wir uns nicht gegenseitig unsere Geschichten?"

Ein Gespräch mit dem Regisseur Christian Schwochow über seinen neuen Film "Westen"

von Ulrich Kriest

"Ein schwimmendes Mosaik"

Ein Gespräch mit Philip Gröning über seinen Film "Die Frau des Polizisten"

von Ulrich Kriest

texte

Zum Tod von Harun Farocki

Sich treu bleiben, indem man sich verändert

von Ulrich Kriest

Die besten Filme von 2013

And the Winners are ...

"Give me some rope I′m coming loose..."

Über den "Cliffhanger" im wörtlichen Sinne

von Lukas Schmutzer

festival

Berlinale 2014 - Notizen und Kritiken

Der Berlinale-Kanal der filmgazette

9. Achtung Berlin Festival 2013

von Ricardo Brunn

19. Internationales Filmfest Oldenburg 2012

Produktionsstandort Wohnzimmer

von Carsten Happe