Riverbanks

(GR / D / T 2015; Regie: Panos Karkanevatos)

Liebe auf der Flüchtlingsroute

Was schwierige Verhältnisse mit Menschen machen, davon handelt der griechische Film „Riverbanks“. Die Ufer, um dies es geht, gehören zum griechisch-türkischen Grenzfluss Evros. Hier endet für viele Flüchtlinge der Weg nach Europa, auf den Minenfeldern aus früheren Zypern-Kriegen.

Das gefährliche Terrain ist Tummelplatz von Menschenschmugglern, wie Chryssa: Um Vater und Bruder zu unterstützen, schleust sie Flüchtlingskinder nach Griechenland, im Rucksack Drogen der Mafia. Sollten die Kinder erwischt werden, sind sie eh nicht strafmündig.

Eines Tages trifft sie auf Yannis, Minenräumer der griechischen Armee. Immer wieder muss er erleben, dass Flüchtlinge, die nicht einmal seine Warnrufe verstehen, in die Sprengfallen laufen. Ein wenig hat er mit dem leben abgeschlossen, aber nun kommen sich Soldat und Schlepperin nah. Aber geht Liebe überhaupt an diesem unwirtlichen Ort? Welche Zukunft können solche zwei haben?

Die aktuelle politische Lage gibt den Takt vor für diese Liebe ohne Aussicht. Derzeit sind so viele Menschen auf der Flucht wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Der Weg über die Türkei nach Europa zählt zu den am häufigsten genutzten Fluchtrouten. Hier eine Liebesgeschichte erzählen zu wollen, kündet von ordentlich cineastischem Mut. Und wenn „Riverbanks“ auch manche dramaturgische Extraschleife dreht, so ist der Film doch gelungen wie auch sehr sehenswert.

Dieser Text ist zuerst erschienen in: Amnesty International Journal

Benotung des Films :

Jürgen Kiontke
Riverbanks
Griechenland / Deutschland / Türkei 2015 - 96 min.
Regie: Panos Karkanevatos - Drehbuch: Panos Karkanevatos, Isidoros Zourgos - Produktion: Panos Karkanevatos - Kamera: Dimitris Katsaitis - Schnitt: Kenan Akkawi - Musik: Nils Kacirek - Verleih: Real Fiction Filmverleih - FSK: ab 12 Jahren - Besetzung: Diamantis Adamantidis, Efi Drosou, Taxiarhis Hanos, Giota Hatziioannou, Giannis Kalatzopoulos, Ektoras Kaloudis, Andreas Konstantinou, Kimonas Kouris, Elena Mavridou, Timos Papadopoulos, Anke Carmela Roder, Erik Schäffler, Thanasis Tatavlalis, Eleni Thymiopoulou, Simos Tsakiris
Kinostart (D): 19.11.2015

DVD-Starttermin (D): 15.07.2016

IMDB-Link: http://www.imdb.com/title/tt4424316/
Foto: © Real Fiction Filmverleih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.